Verkehrsunfall mit zwei beteiligten PKws auf der B465

Die Feuerwehr Warthausen wurde durch die ILS Biberach um 14:51 Uhr zu einem Verkehrsunfall alarmiert.

Wir stellten den Brandschutz sicher und sicherten die Einsatzstelle ab.

Am Einsatzort war neben der Feuerwehr Warthausen der Rettungsdienst mit drei RTW und Notarzt sowie die Polizei Biberach und der Verkehrsunfalldienst aus Laupheim.

 

Gebäudebrand, Roller in Garage brannte

Die ILS Biberach alarmierte uns um 22:23 Uhr zu einem Gebäudebrand in Warthausen. Nach erster Erkundung stellte sich heraus, dass ein Roller in einer Garage brannte. Wir löschten den Roller ab und kontrollierten die Garage mit der Wärmebildkamera.

Im Einsatz war neben der Feuerwehr Warthausen die Feuerwehr Biberach, der Kreisbrandmeister, der Rettungsdienst Biberach und die Polizei.

https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110979/4295177

PKW von Straße abkekommen

Aus noch ungeklärten Umständen kam am heutigen Abend ein PKW Lenker zwischen Birkenhard und Aßmannshardt von der Fahrbahn ab. Das Auto blieb total zerstört in einem angrenzenden Wald liegen. Der Fahrer konnte sich entgegen ersten Meldungen allein aus dem Fahrzeug befreien und wurde beim Eintreffen der Feuerwehren aus Warthausen und Biberach bereits durch den DRK Rettungsdienst versorgt. Er kam zur weiteren Versorgung in eine umliegende Kreisklinik. Von uns wurde der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt und eine Verkehrsabsicherung eingerichtet. Die Einsatzstelle konnte der Polizei zu weiteren Ermittlungen der Unfallursache übergeben werden.

Verkehrsunfall PKW gegen Baum

Zum zweiten Einsatz an diesem Tag wurden wir von der Rettungs-und Feuerwehrleitstelle Biberach gemeinsam mit der Feuerwehr Biberach zu einem Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person alarmiert. An der Einsatzstelle war ein PKW aus noch nicht geklärten Umständen frontal auf einen Baum geprallt. Hierbei zog sich der PKW Lenker schwere Verletzungen zu und musste nach der Versorgung durch den Rettungsdienst und der technischen Rettung aus dem Auto mit dem Rettungshubschrauber in eine Ulmer Klinik geflogen werden. Zur schonenden Befreiung der verletzten Person wurde nach Absprache mit dem Notarzt das PKW- Dach entfernt. Während des Einsatz wurde die Straße voll gesperrt und eine örtliche Umleitung eingerichtet. Bericht: J. Straub – FFW Warthausen

Verkehrsunfall mit drei Verletzten Personen

Bei widrigen Straßenverhältnissen aufgrund Glatteis und Schneeregen, kam es am heutigen morgen kurz nach 6 Uhr zu einem Verkehrsunfall mit insgesamt drei PKW bei dem alle Fahrer teils mittelschwere Verletzungen erlitten. Nach ersten Meldungen der Rettungs- und Feuerwehrleitstelle Biberach war ein Fahrer verletzt in seinem Fahrzeug eingeschlossen, was sich nach der Erkundung auch bestätigte. Ein weiterer Fahrer saß ebenfalls verletzt in seinem Fahrzeug, war jedoch nicht eingeklemmt. Der dritte PKW- Lenker konnte sein Fahrzeug aus eigener Kraft verlassen. Es galt die Verletzten aus ihren teilweise stark demolierten Autos zu befreien. Auf Anordnung der anwesenden Notärztin musste zur schonenden Rettung eines Verletzten das PKW Dach abgetrennt werden. Nachdem die Verletzten befreit und vom Rettungsdienst versorgt waren, wurden sie in umliegende Kreiskliniken eingeliefert. An der Einsatzstelle waren außer der Feuerwehr Warthausen, zwei Notärzte von DRK und ASB, drei Rettungswagen, Helfer vor Ort des DRK und die Polizei im Einsatz.  Bericht: J. Straub FW Warthausen

Verkehrsunfall 2 PKW

Beim Zusammenstoß zweier PKW im Kreuzungsbereich Röhrwangen wurden Insgesamt 3 Personen verletzt. Rettungsassistenten und ein Notarzt des DRK’s versorgten die Verletzten und brachten sie in ein umliegendes Krankenhaus. Durch uns wurde der Brandschutz an der Einsatzstelle sichergestellt und eine Vollsperrung der Bundesstraße B465 während der Bergungsmaßnahmen eingeleitet.

Verkehrsunfall Ehingerstraße

Zu einem Zusammenstoß zweier Fahrzeuge kam es am Fronleichnamsabend an der Einmündung Schmiedgasse-Ehingerstraße in Warthausen. Dabei wurden zwei Personen verletzt und wurden vom Rettungsdienst und Notarzt des DRK’s versorgt und in ein Krankenhaus verbracht. Unsre Aufgabe bestand in der Absicherung der Einsatzstelle und der Verkehrsabsicherung, dazu wurde ein Vollsperrung der B456 eingeleitet.

Schwerer Verkehrsunfall

Wir wurden zu einem schweren Verkehrsunfall durch die Rettungsleitstelle Biberach alarmiert. Im Kreuzungsbereich kam es zur Kollision dreier Pkw’s wobei insgesamt drei Personen verletzt wurden, eine davon lebensgefährlich. Nachdem niemand in den Fahrzeugen eingeklemmt war, unterstützen wir den Rettungsdienst und richteten gemeinsam mit den Kameraden aus Biberach eine Vollsperrung in alle Richtungen ein. Nachdem die Verletzten vom Rettungsdienst in die umliegenden Kliniken gebracht wurden, wurde die Einsatzstelle gereinigt und die Autos abtransportiert.

Verkehrsunfall eingeklemmte Person

Aufgrund straken Schneefalls,geriet eine PKW Fahrerin von der Fahrbahn ab. Der Pkw rutschte eine Böschung hinunter und blieb auf der Seite liegen. Gegen ersten Meldungen, war die Fahrerin nicht eingeklemmt und konnte mit Hilfe von weiteren Autofahrern aus dem Pkw befreit werden. Währen der Bergungsarbeiten wurde die Straße komplett gesperrt.