Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr am 24.11.2018

Am vergangenen Samstag präsentierte sich die Feuerwehr Warthausen mit den Jahresberichten der Abteilungen als eine sehr gut aufgestellte Wehr, um es mit den Worten von Bürgermeister Wolfgang Jautz zu sagen. Dies zeigte sich nicht nur im Bericht der Einsatzabteilung, mit dem Willi Städele die Versammlung eröffnete.

Neun Frauen und 46 Männer leisten ihren aktiven Dienst. Neben der Rekrutierung der Nachwuchskräfte (neu dabei sind Josephine Fringer, Daniel Jakobson und Luca Stark) steht die Weiterbildung an ganz oberer Stelle, was auch Bürgermeister Jautz mit lobenden Worten und letztlich auch mit der Überreichung der entsprechenden Beförderungsurkunden und Ehrenzeichen würdigte (namentlich weiter unten). Nicht nur die gute personelle Situation, auch die Ausstattung der Wehr, die in einigen Bereichen modernisiert und ergänzt wurde, garantieren eine zuverlässige Einsatzbereitschaft. Diese bewiesen die Kameradinnen und Kameraden sowohl in zahlreichen, teilweise spektakulären Übungsszenarien, als auch natürlich in den insgesamt 41 Einsätzen in den letzten 12 Monaten. Rund zwei Drittel der Einsätze waren technische Hilfeleistungen, darunter Verkehrsunfälle, Unwettereinsätze u.v.m., und ein knappes Drittel Brandeinsätze. Neben der Übungs- und Einsatztätigkeit kam die Geselligkeit nicht zu kurz, zum Beispiel beim Jahresausflug oder bei der Landesfloriansfeier am Bussen sowie bei sportlichen Aktivitäten wie dem Feuerwehr-Duathlon.
Dem Bericht der Einsatzabteilung folgten die Berichte der Alters- und der Jugendabteilung. Bei den älteren Kameraden standen neben einigen Ausflügen und regelmäßigen Treffen im Gerätehaus auch gemeinschaftliche Aktionen mit der Einsatzabteilung auf dem Jahresplan. So unterstützte die Altersabteilung tatkräftig bei Bewirtungen und bei größeren Veranstaltungen wie der Fasnetsparty, und nahm auch am Jahresausflug der Einsatzabteilung teil.
Aus der Jugendabteilung schließlich gab es auch einiges zu berichten. Zunächst freut sich die Feuerwehr Warthausen über ein Mädchen und zwölf Jungen in der Jugendfeuerwehr sowie fünf Mädchen und sechs Jungen in der Kinderfeuerwehr, wobei mit weiteren Anmeldungen insbesondere in der Kinderfeuerwehr gerechnet wird. Die Jugendarbeit ist wichtig für die Nachwuchssicherung und -ausbildung. In zahlreichen Proben stehen neben feuerwehrtechnischen und -theoretischen Inhalten auch Sport und Spiel auf dem Plan. Zu den Highlights im vergangenen Jahr zählen zwei Zeltlager der Jugendfeuerwehr und die Teilnahme der Jugend- und Kinderfeuerwehr am Sportpokal in Biberach, wobei die Kinderfeuerwehr sogar den ersten Platz belegen konnte.
Auch ein fester Bestandteil im Feuerwehrjahr sind die Brandschutzwochen in den Kindertageseinrichtungen und auch die Zusammenarbeit mit der Sophie-La-Roche-Schule in Sachen Brandschutzerziehung. In bewährter Art hatten die Kinder jede Menge Spaß bei und mit der Feuerwehr – und sie haben jede Menge lernen können.
Den Abschluss der Hauptversammlung machte Bürgermeister Jautz, der in seiner Ansprache die Arbeit der Feuerwehr dankend würdigte, was letztlich auch in den folgenden Beförderungen und Auszeichnungen Ausdruck fand:

Beförderung zum Feuerwehrmann/zur Feuerwehrfrau: Josephine Fringer, Carina Stark, Laura Städele, Mario Hoffmann, David Maier, Niklas Müller. Beförderung zum Hauptfeuerwehrmann: Michael Angele, Ferdinand Eßer, Andreas Gerster, Michael Gerster, Stefan Gerster, Philipp Hermann, Stephan Kling. Beförderung zum Löschmeister: Christoph Müller. Beförderung zum Hauptlöschmeister: Heinz Angele. Beförderung zum Brandmeister: Klaus Gerster und Frank Lutz.
Feuerwehr-Ehrenzeichen in Bronze für 15 Jahre Dienstzeit: Stefan Bücheler, Frank Borgenheimer, Andreas Gerster, Daniel Gerster, Markus Gerster, Philipp Hermann, Stephan Kling, Jörg Mühlschlegel, Christoph Müller, Tobias Pfender, Johannes Reklau, Daniel Städele, Jochen Städele und Peter Zick.
Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber für 25 Jahre Dienstzeit: Josef Abt und Walter Bisinger.
Feuerwehr-Ehrenzeichen in Gold für 40 Jahre Dienstzeit: Karl Angele.

Auch in diesem Jahr nahm die Feuerwehr Warthausen an der Abnahme des Leistungsabzeichens in Bronze teil. Zur erfolgreichen Abnahme gratulieren wir: Julian Arnold, Simon Bisinger, Lars Städele, Sascha Manz, Robin Erhart, Niklas Müller, Laura Städele, Theresia Eßer und als Unterstützung mit dabei Sandrina Städele als Gruppenführerin und Michael Angele als Maschinist.

Zur erfolgreichen Teilnahme an folgenden Lehrgängen gratulieren wir:
Ausbildung zum Truppmann mit Sprechfunker: Josephine Fringer, David Maier, Mario Hoffmann, Niklas Müller, Laura Städele, Carina Stark. Ausbildung zum Atemschutzgeräteträger: Mario Hoffmann, Laura Städele. Ausbildung zum Maschinisten für Löschfahrzeuge: Sandrina Städele. Truppführer: Theresia Eßer, Julian Arnold. Ausbildung zum Gruppenführer: Christoph Müller. Ausbildung zum Zugführer: Frank Lutz, Klaus Gerster. Lehrgang Jugendwart und Lehrgang Ausbilder für Jugend- und Kindergruppenleiter: Sandrina Städele.
Weitere Seminare und Weiterbildungen fanden auf Kreis- und Landesebene statt.